Sanitärinstallationen

Mit veralteten oder defekte Wasserleitungen riskieren Sie nicht nur die Gefahr von Wasserrohrbrüchen sondern auch vor Gesundheitlichen schäden! Denn bei alten Wasserleitungen können sich Blei und andere Schwermetalle an des Trinkwasser absetzen.

Schwermetalle sind nur einer von vielen Faktoren die einen austausch der Wasserleitungen befürworten. Denn bei alten Leitungen können sich auch mikrobakterielle Verunreinigungen im Leitungswassersystem befinden.

Diese können sich beispielsweise

  • im Stagnationswasser,
  • im Warmwasserspeicher oder
  • in Biofilmen

vermehren und die Gesundheit gefährden. Zu den größten Gefahren zählen hier beispielsweise Legionellen und Kolibakterien.

Während Kolibakterien vor allem Darmbeschwerden auslösen und so gerade für Kinder und Babys zur ernsten Gefahr werden können, sind Legionellen Auslöser für schwere Lungenentzündungen.

Elektroinstallation

Sie kommen nachhause und drücken den Schalter, das Licht geht an. Sie stecken den Stecker in die Steckdose und der Computer geht an… So einfach funktioniert das mit dem Elektrischen Strom… Jedoch ändert sich daran auch dann nichts, wenn die Installation in die Jahre kommt. Ein Fehler in der veralteten Installation kann allerdings lebensgefährliche Folgen haben und für Kurzschlüsse, Stromschläge und sogar auch zu Bränden führen!

Wussten sie schon, dass jeder dritte Wohnungsbrand durch einen Fehler in der Elektoinstallation entsteht?

Eine der größten Gefahren birgt der veraltete Sicherungskasten. In diesem sollten sich zumindest in entsprechender Anzahl FI-Schutzschalter und Leitungsschutzschalter (Sicherungen) befinden.

Ein aktueller Sicherungsautomat löst um ein vielfaches schneller aus, als eine veraltete Schmelzsicherung.

Ein Fehlerstromschutzschalter (FI) löst bereits bei kleinsten Kurzschlüssen aus und kann somit leben retten!

 

Bild E-Verteiler