Solarthermie

Die Sonne liefert täglich Energie frei Haus – selbst bei bedecktem Himmel. Anders als fossile Brennstoffe (Gas, Öl, Pellets, etc.) ist Sonnenergie kostenlos, CO2-neutral und unerschöpflich.

Als Heizung reicht eine Solaranlage allein jedoch nicht aus, aber sie kann gut mit anderen Systemen kombiniert werden. Die Solarenergie wird in einer Pufferspeicheranlage gespeichert und kann dann zur Trinkwassererwärmung wie auch zur Heizungsunterstützung genutzt werden.

Falls die Solarenergie nicht ausreicht, wird die noch zusätzlich benötigte Energie durch Gas, Öl, Pellets, Holz oder vorzugsweise eine Wärempumpe erzeugt. Auf diese Weise kann besonders günstig, effizient und energiesparend für Wärme gesorgt werden.